Anmelden
03.07.2022Gesamtverein

Hauptversammlung Bern Capitals 2022

Nachdem die letzte Hauptversammlung der Bern Capitals coronabedingt digital per Abstimmung stattfand, konnte am 29. Juni 2022 eine Hauptversammlung vor Ort im Mattenhofsaal in Gümligen durchgeführt werden. Dabei scheint nahezu ironisch, dass der scheidende Präsident, Pascal Reichen am Coronavirus erkrankte und seine letzte Sitzung nicht persönlich leiten konnte. An seiner Stelle sprang kurzfristig Philippe Matter ein, welcher anlässlich der Hauptversammlung auch zum neuen Präsidenten gewählt wurde.

«Die Caps mit klarem Profil»

Der neue Präsident liess es sich nicht nehmen, den Versammlungsteilnehmenden die Strategie und die Vision der Caps nochmals aus seiner Optik darzulegen. Als wichtigsten Faktor nannte Philippe Matter den Menschen, durch welchen ein Vereinsleben überhaupt möglich ist. Fair, sozial, leidenschaftlich und loyal, so wollen die Caps weiterhin auftreten und in diesen Bereichen zusätzliche Schwerpunkte setzen. Dabei bleibt man den Sparten Breitensport und Leistungssport treu und will die beste Alternative zu den NLA Clubs in der Region sein. Als einen der wichtigsten Pfeiler nannte Matter den Nachwuchs. Hier machte er klar, dass es sich nicht ausschliesslich um Spielerinnen und Spieler handelt, sondern unbedingt auch um Funktionärinnen und Funktionäre sowie Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Nur so kann der Verein stabil weitergeführt werden und aus eigener Kraft weiterwachsen. Um den veränderten Bedürfnissen aller Bereiche und Teams gerecht bleiben zu können, werde es Anpassungen an den Vereins- und Vorstandsstrukturen geben. Als konkrete Massnahme wurde zum Beispiel die Erweiterung der Sportkommission oder eine neue Funktion im Bereich des Helferwesens genannt.  

«Häufä isch cool»

Der neue Präsident hielt in seinem Antrittsvotum eine Ode auf das Helferwesen und ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein. Seine Devise, mehr Pflichtbewusstsein und weniger Pflicht. Ein Verein kann nur funktionieren, wenn Vereinsmitglieder, Eltern und weitere Ehrenamtliche tatkräftig unterstützen. Auch wenn es ein gültiges Helferreglement mit entsprechendem Bussenkatalog gibt, soll die Sinnhaftigkeit von Helfereinsätzen aller Art besser bekanntgegeben und verstanden werden. Philippe Matter machte explizit darauf aufmerksam, dass ein Engagement in einem Verein auch dazu führt, sich der Masse abzuheben. Insbesondere appellierte er an die jüngeren Anwesenden und zeigte ihnen auf, dass es sich in einem Lebenslauf sehr gut macht, sich für einen Verein einzusetzen. Er schloss seine Ausführungen mit dem pointierten Satz: «Helfen ist cool!».   

Die Caps setzten sich für Nachhaltigkeit ein – «nichts tun ist nicht besser»

Die Caps sind sportartenübergreifend der erste Schweizer Sportverein, der der UN-Klimaschutzinitiative beigetreten ist. Mario Teuscher und sein Team haben sich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit im Vereinskontext auseinandergesetzt. Anlässlich der Hauptversammlung wurden die Mitglieder durch Teuscher auf dem Thema sensibilisiert. Sensibilisierung ist einer der ersten Pfeiler der Nachhaltigkeitsarbeit und wird in den nächsten Jahren weitergeführt. Auf der Homepage der Caps gibt es weitere Informationen und einen Vereinsrechner, der zum Nachdenken animieren soll und helfen soll negative Klimaeinflüsse zu reduzieren. Eine beschlossene Massnahme ist, dass die Buvette der Caps nachhaltiger sein soll. Zum Beispiel können Mehrwegtassen und -becher eingesetzt werden. Dies war auch der diesjährige Sammelwunsch bei der Migros Aktion «Support your Sport». Mit den über 3000 CHF, welche der Verein dank der Unterstützung der Mitglieder bekommt, kann ein entsprechendes Konzept erarbeitet und umgesetzt werden. Mario Teuscher hielt fest, dass man ja durchaus geteilter Meinung bei gewissen Massnahmen sein kann, hingegen nichts zu machen ja auch nicht besser sei. Darum werden die Caps auch in Zukunft sich im Thema Nachhaltigkeit einsetzen.

«zusammen 20 Jahre-Jubiläum feiern im Herbst»

Philippe Matter lud im Namen des Vereins alle herzlich ein, die Capitals zu feiern. Der Grund ist das diesjährige 20-Jahre-Jubiläum. Dies wird anlässlich eines Eventtages am 17. September 2022 in der Mobiliarhalle in Gümligen gefeiert. Auch hier werden Unterstützer und Teilnehmer wichtig sein, damit ein würdiger Fest-Anlass entstehen kann. Es spielen über den Tag verteilt die 2. Liga gegen die Hornets, die U21 gegen Olten Zofingen und die 1. Liga gegen Unihockey Limmattal. Zudem wird das neue Dress des Vereins präsentiert, welches in den nächsten beiden Saisons flächendeckend bei den Frauen und den Herren über alle Stufen eingeführt werden soll. Während dem ganzen Tag wird es Festbetrieb geben und am Abend ein gemeinsames Essen. Die Mitglieder und Supporter sind herzlich willkommen.

Gute finanzielle Basis

Trotz der Einschränkungen in den Coronajahren konnten eine ausgeglichene Rechnungen präsentiert werden. Somit ist auch die Bilanz der Caps (ca. 19'000 CHF Jahreserfolg) und der Caps Ost (ca. 16'000 CHF) positiv. Mit dieser guten Basis kann auch weiterhin in Material und Spielerinnen und Spieler investiert werden. Die Hauptversammlung genehmigte die Rechnungen und die Budgets einstimmig.

HV3.jpg

 HV4.jpg

HV2.jpg