Anmelden
20.04.20211. Liga

Wälti, Schneiter und Dumauthioz treten zurück

Nino Wälti und Samuel Schneiter haben während den letzten vier Jahren die erste Mannschaft und die ganze Liga geprägt. Wälti überzeugte als Playmaker und unkomplizierter, mannschaftsdienlicher Teamspieler. Er verbuchte in 81 Spielen 192 Skorerpunkte. Schneiter war wohl die grösste Skorermaschiene, die je einmal im Caps- Dress auflief. Der technisch überragende Flügel erspielte sich in 87 Spielen 220 Skorerpunkte. Diese Werte zeige deutlich, dass die Hauptstädter auf Spieler mit internationaler Klasse zählen durften. Mit Michel Dumauthioz verlieren die Capitals auch den produktivsten Verteidiger. Das Berner Eigengewächs kam in 53 Spielen auf 38 Torbeteiligungen. 

Wälti muss leider aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten und seine bereits operierten Hüften erneut unters Messer legen. Wir wünschen dabei gute Besserung! Schneiter und Dumauthioz treten aus privaten bzw. beruflichen Gründen zurück.

Die Bern Capitals wissen, dass es unmöglich sein wird die Qualität dieser Spieler 1:1 zu ersetzen. Umso schöner war es, dass das gemeinsame Abenteuer viel länger dauerte als zuerst vermutet wurde. Im Namen des gesamten Vorstandes und der Sportkommission möchten wir uns für eure Dienste bedanken! Die Türen bei den Capitals stehen euch immer offen.

Anlässlich eines Heimspieles in der neuen Saison werden die drei Jungs selbstverständlich noch gebührend verabschiedet. 

Die Sportkommission