Anmelden
11.10.20211. Liga

Offensive Impotenz gegen solide Lok

Gegen den Leader waren arg dezimierte Capitals von Beginn weg gefordert. Es war somit klar, dass die Berner den Fokus vor allem auf die eigene Defensive legten und das gelang über weite Strecken sehr gut. Dabei blieben jedoch Kreativität und Killerinstinkt im Offensivspiel auf der Strecke. Vor allem das Überzahlspiel blieb weiterhin besorgniserregend schwach. So blieben die Berner zwar bis kurz vor Spielende und den beiden Gegentreffern ins verwaiste Gehäuse an der Lok dran, ein Punktgewinn lag jedoch nicht mehr in Reichweite. 

Telegramm

Bern Capitals - UHC Lok Reinach 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)
Sporthalle Moos, Gümligen. 51 Zuschauer. SR Jörg/Würger.
Tore: 3. D. Cimino 0:1. 34. S. Righini (J. Blaser) 1:1. 37. J. Danis (T. Vojtisek) 1:2. 47. P. Krebs 1:3. 59. T. Sandmeier 1:4 (ins leere Tor) 60. R. Hänny (P. Krebs) 1:5 (ins leere Tor).
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 3mal 2 Minuten gegen UHC Lok Reinach.

Blaser als bester Spieler ausgezeichnet

1. Liga Debüt von Tim Schütz

Bern Capitals ohne Kummer T, Schwab, Knüsel F (alle verletzt), Dähler, Zwahlen (beide krank), Ninck (Militär), Mühlematter K, Sutter, Hählen, Wehrli (alle abwesend), Knüsel D (Herren 2), Weissgerber (nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Nydegger; Blaser, Eggenschwiler; Kummer S, Hansen, Righini; Mühlematter L, Zürcher; Walker, Wyss, Kohler; Schütz, Hirsbrunner; Buchser, Ritter, Arm; von Teufenstein