Anmelden
10.05.20221. Liga

Diverse Vertragsverlängerungen, der Grossteil der Mannschaft bleibt zusammen - Abschied vom Captain

Die Bern Capitals freuen sich nebst den bereits kommunizierten Zuzügen in der kommenden Spielzeit auf die Dienste der folgenden Akteure zählen zu dürfen:

Tor: Pascal Nydegger, Darius Knüsel, Sebastian Weissgerber

Defensive: Emanuel Ninck, Timo Kummer, Jascha Blaser, Sébastien Wehrli, Matthias Dähler, Simon Eggenschwiler, Silvan Zürcher, Tobias Hirsbrunner

Offensive: Yannik Arm, Timon Hansen, Sven Kummer, Elias Wyss, Kilian Mühlematter, Pascal Ritter, Florin Knüsel, Raphael Kohler, Oliver Walker

Die Kaderplanung ist unter Umständen noch nicht abgeschlossen. Unklar ist zurzeit die Zukunft von Lukas Hählen. Aufgrund einer beruflichen Veränderung wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen, ob er den Trainingsaufwand noch auf sich nehmen kann. 

Bereits während der vergangenen Saison ist mit Manuel Sutter der dienstälteste Spieler kürzergetreten und hat sich der zweiten Mannschaft angeschlossen. Sutter hat seine Spuren vor allem in den schlechten 1. Liga- Zeiten hinterlassen und war während drei Saisons Topskorer der 1. Mannschaft. Unvergessen sind seine Auftritte in den Playout- Serien gegen Waldenburg und Schwarzenbach. Mittlerweile geniesst die Familie Vorrang und der begnadete Techniker wird in der 2. Liga für Furore sorgen.

Ebenfalls nicht mehr dabei ist Lorenz Mühlematter. Lorenz zeigte eine überragende Vorrunde und war die erhoffte Verstärkung. Leider warfen ihn gesundheitliche Gründe zurück und er konnte im Jahr 2022 keinen Ernstkampf mehr bestreiten. Wir hoffen, dass Lorenz unter Umständen in den nächsten Monaten noch einmal einen Versuch auf 1. Liga- Niveau unternehmen kann und halten ihm alle Türen offen. 

Nächste Saison nicht im Kader steht Cyrill Zwahlen. Nachdem der junge Center einen guten Start im Fanionenteam hinlegte, kam es für ihn knüppeldick. Nach einer komplizierten Rückenverletzung im Spätherbst erlitt Zwahlen vor einigen Wochen eine Lungenembolie. Cyrill wird das Jahr zum Aufbau nutzen und dem wichtigsten Gut, seiner Gesundheit, volle Aufmerksamkeit schenken. Wir wünschen Cyrill von Herzen beste Genesung und hoffentlich bis bald!

Nach unzähligen Jahren im Herren 1 wird auch Verteidigungsminister Loïc Schwab aus beruflichen Gründen den Gang ins "Zwöi" antreten. Schwab absolvierte seine ganze Unihockey- Geschichte bei den Capitals und ist als langjähriger Juniorentrainer/Spieler eine wichtige Identifikationsfigur geworden. Seine abgeklärte und intelligente Spielweise werden wir vermissen. Mit einem Schmunzeln liess er verlauten, dass wir bei Not am Mann ja seine Telefonnummer haben. 

Last but not least geht "il Capitano" von Board. Oder zumindest auf ein anderes Deck. Captain Stefan Righini war über Jahre ein absolutes Vorbild. Obwohl er auf allerhöchster Stufe seine Sporen längst abverdient hatte, agierte er auch in der 1. Liga auf Spitzenniveau. Nebst seinen Skorerqualitäten verpasste Stefan kein Backchecking und stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft. 183 Skorerpunkte in 112 Spielen sagen eigentlich alles - und trotzdem war "Righe" mehr als "nur" ein Skorer. Er zeigte den Berner Eigengewächsen was es heisst "Unihockeyspieler" zu sein. Wir werden ihn nicht ersetzen können. Umso toller ist der Umstand, dass Righini weiterhin in den Caps- Farben auflaufen und das Herren 2 verstärken wird. 

Im Namen der Sportkommission möchten wir uns bei allen Spielern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wir freuen uns auf den weiteren Weg mit euch!

Lieber Mänu, Mühli, Cyrä, Lölé und Ritschi - von Herzen Dankeschön für euren Einsatz und euer Herzblut! 

die Sportkommission