Anmelden
26.09.20161. Liga

Den Aufsteiger dominiert, Saisonstart definitiv geglückt!

Es war ein zu schöner Herbsttag um die Massen in die Sporthalle Moos zu locken. Der Kontrast zur Vorwoche war zwar krass, die Mannschaft zog aber von Anfang an ihr Ding konsequent durch! Die Fricktaler hatten in der ersten Meisterschaftsrunde die arrivierten Hornets bezwungen, auf Berner Seite war man also gewarnt. Konzentriert und motiviert stiegen die Hausherren in die Partie. Ein Doppelschlag durch Tröhler und Kohler lenkte das Geschehen früh in die richtigen Bahnen. Zwar kullerte ein abgelenkter Ball in der sechsten Minute noch ins Caps- Gehäuse, doch von nun an sollte der Aufsteiger hartes Brot vorgesetzt bekommen. Mit vier weiteren Treffer im ersten Spielabschnitt entschied das Heimteam den Spielausgang bereits vorzeitig.

Im zweiten Drittel liessen die Capitals ganz wenig nach und prompt kamen auch die Gäste besser ins Spiel. Anbrennen liess man trotzdem nichts mehr. Nach durchzogenen 20 Minuten zeigte die Anzeigetafel ein 9:3 an.

Coach Karlen zeigte sich in der Pause nicht zufrieden und machte noch einmal jedem klar, was er im letzten Abschnitt erwartet. Und die Spieler hatten die Worte verstanden. Die Gäste wurden gnadenlos überrannt. Weitere vier Treffer und Einbahn- Unihockey waren die Folge. Schlussstand 13:3.

Der Saisonstart ist aus Berner Sicht perfekt gelungen. Es bleibt jedoch noch viel zu tun. Die Hauptstädter agieren insgesamt noch zu unkonstant und ziehen immer wieder schwächere Abschnitte ein. Dies muss in der kommenden Trainingswoche noch ausgemerzt werden. Nur so besteht am kommenden Sonntag im Spitzenspiel gegen den Liga- und Aufstiegsfavoriten UHT Eggiwil eine Chance. Wir freuen uns!

Telegramm

Capitals - Unihockey Fricktal 13:3 (6:1, 3:2, 4:0)
Sporthalle Moos, Gümligen. 35 Zuschauer. SR Fellinger/Müller.
Tore: 2. Tröhler (Cueni) 1:0. 3. Kohler (Wanzenried) 2:0. 6. Koch (Lütold) 2:1. 8. Sutter (Walther) 3:1. 10. Stettler (Sutter) 4:1. 17. Stettler (Baumann) 5:1. 18. Danuser (Tröhler) 6:1. 28. Tröhler (Danuser) 7:1. 28. Tanner (Stäuble) 7:2. 36. Salzmann (Schmid) 7:3. 38. Tröhler (Danuser) 8:3. 40. Tröhler (Danuser) 9:3. 41. Walther (Stettler) 10:3. 42. Tröhler (Danuser) 11:3. 48. Hählen (Cueni) 12:3. 49. Mühlematter (Stettler) 13:3.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Fricktal.

Bern Capitals ohne Kummer (Bern Ost), Dillier, Brügger, Minder (alle abwesend), Hess (Ausland), Brugger (verletzt)

Danuser als bester Spieler ausgezeichnet

1. Liga Debut von Nydegger

Bern Capitals: Nydegger; Wieland, Cueni; Mühlematter, Walther; Burgherr, Wanzenried; Danuser, Tröhler, Hählen; Stettler, Baumann, Sutter; Schwab, Kohler, Riedi; Coray, Rosolen;

Lussi, Brand (beide nicht eingesetzt)