Anmelden
24.09.20161. Liga

Auch im zweiten Meisterschaftsspiel siegreich!

In einer hitzigen Begegnung erwischten die Hausherren den besseren Start. Die Bern Capitals starteten mit zu vielen Ungenauigkeiten und ungewohnter Passivität in die Partie. So war der Führungstreffer der Zürcher nach zehn Minuten verdient. Erst jetzt brachten die Hauptstädter ihr erwartetes Können auf den Platz. Plötzlich öffnete sich der Knoten, die einfachen Bälle wurden gespielt und die favorisierten Platzherren kamen immer mehr unter Druck. Vier Tore in sechs Minuten brachten die Berner früh auf die Siegesstrasse.

Die Capitals hatten scheinbar alles im Griff, fielen im zweiten Drittel jedoch wieder in alte Fahrwasser zurück. Zu passiv, zu ungenau und im Abschluss unglaublich ineffizent agierten die Gäste und bauten somit den Gegner wieder auf. Nach vierzig Minuten war die ehemals komfortable Führung auf einen Treffer Vorsprung geschrumpft.

Im letzten Drittel machten die Zürcher von Beginn weg extrem viel Druck und nahmen den fantastisch aufspielenden Dillier bei seinem Comeback beinahe im Minutentakt unter Beschuss. Der Ausgleichstreffer war die logische Konsequenz. Die Hauptstädter wankten jetzt bedrohlich und Zürisee powerte weiter. Doch die Bern Capitals wehrten sich mit viel Kampf und dem nötigen Glück bis kurz vor Spielende erfolgreich. Und es kam noch besser. In der letzten Minute entwischte Sutter, umkurvte den gegnerischen Keeper und schloss souverän ab. Eine Sekunde vor der Schlusssirene netzte Stettler zum Schlussstand von 6:4 ein. Der Sieg ist sicherlich nicht gestohlen, doch die Berner hatten für einmal das nötige Wettkampfglück auf ihrer Seite und haben nach zwei Spielen das Punktemaximum auf dem Konto. Bereits morgen Sonntag geht es gegen Unihockey Fricktal weiter. Wir freuen uns auf zahlreiche BesucherInnen in der Mooshalle Gümligen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Telegramm

Zürisee Unihockey ZKH - Bern Capitals 4:6 (1:4, 2:0, 1:2)
Farlifang, Zumikon. 36 Zuschauer. SR Bleisch/Häusler.
Tore: 11. Pulfer (Hostettler) 1:0. 14. Baumann (Lussi) 1:1. 16. Hählen (Tröhler) 1:2. 18. Tröhler (Danuser) 1:3. 20. Tröhler (Danuser) 1:4. 21. Jucker 2:4. 38. Fischer (Parsons) 3:4. 47. Hartmann (Krienbühl) 4:4. 59. Sutter (Stettler) 4:5. 60. Stettler (Dillier) 4:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zürisee Unihockey ZKH. 2mal 2 Minuten gegen Bern Capitals

Bern Capitals ohne: Brugger (verletzt), Brand, Kummer (beide nicht im Aufgebot), Brügger (Arbeit), Hess (Ausland)

Bern Capitals: Dillier; Wieland, Cueni; Lussi, Mühlematter; Burgherr, Walther; Danuser, Tröhler, Hählen; Stettler, Baumann, Sutter; Schwab, Kohler, Riedi.

Nydegger, Rosolen, Coray, Wanzenried (alle nicht eingesetzt)