Anmelden
28.09.20211. Liga

Am Samstag an der Tür geklopft und am Sonntag eingestempelt

Die Bern Capitals standen vor einer knackigen Doppelrunde und bestanden die beiden Tests beinahe. Am Samstag schraubten die Hauptstädter in der karg besetzten Easy Arena ihr Energielevel von Beginn weg nach oben, was zu einem dominanten und starken Auftritt im Startdrittel führte. Diese Überlegenheit wog die Berner wohl in eine falsche Sicherheit. Im Mittelabschnitt setzten die Hausherren nach Unzulänglichkeiten der Gäste immer heftigere Nadelstiche und verkürzten nicht unverdient. Für die vermeintlich letzten 20 Minuten konnten die Capsler erneut einen Gang höher schalten und den Vorsprung wieder ausbauen. Eine unnötige Strafe brachte das Heimteam wieder heran. Ein individueller Fehler später war das Scoreboard erneut ausgeglichen. Aus Berner Sicht ging das defintiv zu einfach. In der Folge hatten beide Mannschaften mehrmals den Siegtreffer auf der Schaufel, am Ende waren es jedoch die Badener, welche einen Konter in der Verlängerung wunderbar abschlossen. Zusammengefasst: Leistung gut - Ertrag und Disziplin nicht ganz zufriedenstellend.

Nicht einmal 24 Stunden später kam es zum grossen Derby gegen die Löwen aus Konolfingen. Gegen die Emmentaler hatten die Capitals in der Vergangenheit grosse Mühe, umso gespannnter durfte man auf den Auftritt der neuformierten Equipe sein. Und diese Equipe zeigte 60 Minuten lang, was die Capitals Ausgabe 2021/2022 ausmachen soll: Herz, Leidenschaft, Disziplin, Geschlossenheit und Freude. Selten haben die Hauptstädter die bissigen Löwen so gut im Griff gehabt wie an diesem Sonntag. Dieser Sieg wird der jungen Mannschaft Mut und Zuversicht für den weiteren Verlauf der Saison geben. Der eingeschlagene Weg stimmt, standen doch an diesem Wochenende insgesamt 17 Spieler mit Juniorenvergangenheit bei den Capitals auf dem Platz!

Nach dieser aufreibenden Doppelrunde steht am kommenden Wochenende ein weiteres Saison- Highlight auf dem Programm. Mit Ad Astra Sarnen ist am Freitag um 20:30 Uhr ein NLA- Vertreter in der Gümliger Mooshalle zu Gast. Gegen die mit schwedischen Top- Spielern gespickte Star- Truppe gehen die Capitals als krasser Aussenseiter in die Partie. 

Telegramm

Baden-Birmenstorf - Bern Capitals 6:5 n.V. (1:3, 2:1, 2:1, 1:0)
Go Easy Freizeit und Event AG, Siggenthal Station. 22 Zuschauer. SR Niedermann/Zubler.
Tore: 9. S. Kummer (S. Righini) 0:1. 10. R. Brunner (L. Hansmann) 1:1. 11. S. Kummer (S. Righini) 1:2. 12. S. Righini 1:3. 28. L. Hansmann (J. Wildi) 2:3. 31. D. Laube (R. Brunner) 3:3. 40. Y. Arm (S. Kummer) 3:4. 43. R. Kohler (C. Zwahlen) 3:5. 51. M. Egloff (R. Brunner) 4:5. 51. M. Peterhans 5:5. 64. N. Rothe (A. Cimma) 6:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Baden-Birmenstorf. 2mal 2 Minuten gegen Bern Capitals.

Kummer S. als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Kummer T, Sutter, Knüsel F (alle verletzt), Blaser (krank), Wehrli (abwesend), Wyss (J+S), Nydegger, Ritter, Hirsbrunner (alle nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Weissgerber; Eggenschwiler, Dähler; Kummer S, Walker, Righini; Schwab, Mühlematter L; Buchser, Hansen, Arm; Ninck, Zürcher; Zwahlen, Mühlematter K, Hählen; Kohler.

 

Bern Capitals - Lions Konolfingen 9:4 (3:2, 4:0, 2:2)
Sporthalle Moos, Gümligen. SR Bützer/Guggisberg.
Tore: 5. D. Dolder 0:1. 6. S. Zürcher (Eigentor) 1:1. 9. M. Hofer (Y. Glauser) 1:2. 11. Y. Arm (E. Wyss) 2:2. 20. S. Righini (L. Hählen) 3:2. 28. O. Walker 4:2. 39. S. Righini (S. Kummer) 5:2. 40. P. Ritter (T. Hirsbrunner) 6:2. 40. L. Hählen (S. Righini) 7:2. 46. S. Righini 8:2. 48. Y. Glauser (I. Gäggeler) 8:3. 57. O. Walker (L. Mühlematter) 9:3. 59. J. Bigler (F. Schinkelshoek) 9:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 4mal 2 Minuten gegen Lions Konolfingen.

Righini als bester Spieler ausgezeichner

Bern Capitals ohne Kummer T, Sutter, Knüsel F (alle verletzt), Blaser (krank), Wehrli (abwesend), Weissgerber, Hansen (beide nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Nydegger; Eggenschwiler, Dähler; Kummer S, Hählen, Righini; Schwab, Mühlematter L; Walker, Wyss, Arm; Hirsbrunner, Zürcher; Buchser, Kohler, Zwahlen; Ritter, Ninck, Mühlematter K.