Anmelden
15.09.20171. Liga

Saisonvorschau 1. Mannschaft

Die erste Mannschaft steht vor einer extrem spannenden Herausforderung. Vier neue Teams starten in der Gruppe 1 in den Playoffkampf. Die Ziele der nochmals verstärkten Bern Capitals sind klar, die Vorsaison soll durch einen weiteren Schritt nach vorne bestätigt werden.

Die Teams der 1. Liga Gruppe 1 in der Kurübersicht:

Team Aarau

Der Aufsteiger wird mit Sicherheit keine Probleme haben sich in der 1. Liga zu behaupten. Verstärkt durch ehemalige Cracks anderer Vereine wird Aarau bestimmt für jeden Gegner unangenehm.

Baden- Birmensdorf

Der zweite Aufsteiger gilt als grosse Unbekannte der Gruppe. Die Bern Capitals werden es jedoch tunlichst unterlassen die Badener zu unterschätzen. Ohne Druck und mit der Aufstiegseuphorie im Rücken werden die Badener mit Sicherheit immer wieder für Überraschungen sorgen können.

TSV Unihockey Deitingen

Über die Solothurner ist nicht allzu viel bekannt. Das Partnerteam von Wiler Ersigen besticht normalerweise durch eine hervorragende erste Linie und ein gutes Powerplay. Wo die Reise diesmal hingeht, ist schwierig vorauszusagen.

UHT Eggiwil

Der Quali- Dominator 2016/2017 schaffte es nicht die Souveränität mit in die Playoffs zu nehmen. Trotz Trainerwechsel darf aber damit gerechnet werden, dass Eggiwil eine der besten 1. Liga- Mannschaften stellen wird.

Unihockey Fricktal

Der letztjährige Lieblingsgegener der Capitals steigt in das vielumschriebene, schwierige zweite Jahr. Die Frage ist, ob der Mannschaft ein weiterer Schritt nach vorne gelingt.

Hornets Moosseedorf

Der Kantonsrivale konnte den Kader gezielt verjüngen und hat sich einige Jungtalente aus der Region geschnappt. Trotzdem wird auch in dieser Spielzeit viel von den ehemaligen Capsler rund um die Lüthy- Brothers abhängen. Aus Berner Sicht ein ganz harter Gegner.

Lions Konolfingen

Die Löwen gelten wie jedes Jahr als heisser Anwärter auf einen Spitzenplatz. Die Mischung aus jungen und erfahrenen Spieler scheint auch in dieser Spielzeit wieder zu stimmen. Emotionsgeladene und intensive Duelle sind garantiert!

Unihockey Luzern

Der letztjährige Playoff- Gegner Luzern musste auf den Ausländerpositionen Abgänge hinnehmen. Nichtsdestotrotz werden die Leuchtenstädter weiterhin eine sehr kompetitive Mannschaft stellen.

Lok Reinach

Der selbsternannte Aufstiegsfavorit hat sich im hohen Norden bedient und beschäftigt diese Saison mehrere ausländische Spieler. Dazu kommen die Routiniers rund um Lukas Hediger, welche den Berner das Leben schon oftmals schwer gemacht haben.

Unihockey Mittelland

Der NLB- Absteiger aus Olten hat eine Radikalkur hinter sich. Erfahrene Spieler haben den Verein verlassen, junge Talente wurden integriert. Olten kann auf eine tolle Nachwuchsarbeit zählen, die Frage ist nur, wie weit ist die unerfahrene, aber hochtalentierte Equipe bereits?

UHT Schüpbach

Die Emmentaler sind zurück in der dritthöchsten Spielklasse. In der NLB hielten die Schüpbacher lange sehr gut mit und verpassten die Playoffs nur knapp. Danach folgte der Negativstrudel mit dem Abstieg. Zwar verliessen einige Schlüsselspieler im Sommer den Verein, dank der grossen Anzahl Spieler in Zollbrück und Umgebung, muss man sich um den Absteiger garantiert keine Sorgen machen.

Die Bern Capitals starten also morgen gegen die Hornets Moosseedorf in die heissersehnte, neue Saison. Ein intensiver Kampf über 60 Minuten mit ganz vielen Emotionen darf erwartet werden. Für die Hauptstädter wird es wichtig sein von Beginn weg das Zepter zu übernhemen und somit die ersten drei Punkte zu sichern.

Am Sonntag steht dann das grosse Cupspiel auf dem Programm. Dort dürfen die Capitals nach dem Motto: "Wir haben keine Chance, also nutzen wir diese!", agieren und werden versuchen das Cup- Märchen um ein nächstes Kapitel zu erweitern.

Samstag, 16.09.2017, 20:00 Uhr Raiffeisen Arena Schönbühl

Hornets Moosseedorf - Bern Capitals

Sonntag, 17.09.2017, 19:30 Uhr Mooshalle Gümligen

Bern Capitals - Basel